wissenschaftliche Studien

Das ÖZBF führt Studien im Bereich der Begabungs- und Exzellenzforschung durch oder beteiligt sich im Rahmen von Kooperationen an entsprechenden Forschungsvorhaben. Diese Studien sollen insbesondere dazu dienen, die Sichtweisen auf Begabungs- und Exzellenzförderung in Österreich zu beleuchten.

In dieser Befragung wird erforscht, welche Einstellungen und Kenntnisse Eltern in Österreich zu Begabung und Begabungsförderung haben.

Im Rahmen einer Online-Umfrage durch das Österreichische Institut für Familienforschung (ÖIF) der Universität Wien in Kooperation mit dem ÖZBF wurden in Österreich lebende Eltern  von Kindern zwischen 0 und 18 Jahren befragt. Die Studie wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW).

Aktuell läuft die Auswertung der erhobenen Daten;  erste deskriptive Studienergebnisse wurden im Artikel „Begabungen aus Elternsicht“ in begabt & exzellent 45 veröffentlicht.

Beteiligung an einer internationalen Studie unter Koordination von Univ.-Prof. DDr. Albert Ziegler (Universität Nürnberg-Erlangen)

Im Rahmen einer groß angelegten internationalen Studie werden in 12 Ländern (Argentinien, Australien, Chile, China, Indien, Kosovo, Österreich, Philippinen, Russland, Saudi-Arabien, Türkei, Vereinigten Staaten von Amerika) u.a. kreative Leistungen von Lehramtsstudierenden, ihre Einstellung zu Kreativität, ihre diesbezüglichen Erfahrungen und ihre Vorstellungen über kreative Lehrpersonen untersucht.

Die österreichische Teilnahme an der Studie wird von Univ.-Prof. Mag. Dr. Roland Grabner (Universität Graz) mit Unterstützung des ÖZBF koordiniert und durchgeführt. Es nehmen folgende Hochschulen an der Studie teil: Karl-Franzens-Universität Graz, Pädagogische Hochschule Kärnten, Pädagogische Hochschule Oberösterreich, Pädagogische Hochschule Steiermark, Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz.

Studie zu den Ausbildungsverläufen und Karrierewegen von ehemaligen Junior Alpbach-Stipendiatinnen und
-Stipendiaten

Junior Alpbach ist eine spezielle Veranstaltung für Jugendliche, die seit 1999 jährlich im Rahmen der Technologiegespräche in Alpbach (Tirol) stattfindet. Ziel von Junior Alpbach ist es, jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, Technologien zu begreifen und aktuelle Themenstellungen zu behandeln, welche die Bedeutung und den Einfluss neuer Technologien zeigen.

Ziel der Befragung war, die Ausbildungsverläufe und Karrierewege der ehemaligen Junior Alpbach-Stipendiatinnen und -Stipendiaten zu erfassen. Von besonderem Interesse war dabei, ob und inwiefern die Teilnahme an Junior Alpbach die weitere Entwicklung der Ausbildungsverläufe und Karrierewege beeinflusst hat und ob sich den Stipendiatinnen und Stipendiaten durch die Teilnahme an Junior Alpbach längerfristige Kontakte und Netzwerke eröffnet haben.

Evaluationsbericht zum Download

Erhebung von Initiativen und Maßnahmen an Hochschulen in Österreich

Im Zuge einer umfassenden Befragung aller österreichischen Hochschulen (Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen) wurden Initiativen und Maßnahmen der Begabungs- und Exzellenzförderung erhoben. Die gewonnenen Erkenntnisse flossen in weiterer Folge in die Entwicklung einer umfassenden Strategie zur Förderung von Begabungen und Exzellenz im tertiären Bildungsbereich in Österreich ein.

Artikel „Begabungs- und Exzellenzförderung an der Hochschule“ in news&science 39

Eine Untersuchung zum Big-Fish-Little-Pond-Effekt (2005−2011): Längsschnittstudie zum Einfluss von unterschiedlichen schulischen Förderkontexten auf das Selbstkonzept von begabten Schülerinnen und Schülern. Durchgeführt von Univ.-Prof. Dr. Franzis Preckel und Dipl.-Psych. Christoph Niepel (Universität Trier)
Abschlussbericht und Artikel in news&science 14

Forschungsprojekt zu Erwartungen an Begabtenförderer − „Wunschlehrerstudie“: Förderung von Hochbegabten − Welche Lehrkräfte wünschen sich die Hochbegabten? (2008−2009). Durchgeführt von Univ.-Prof. Dr. Christoph Perleth und Volker Runow (Universität Rostock)
Bericht zur Studie in „news&science“ Nr. 24/2010

Begabungsforschung in Österreich. Erstellung einer Forschungslandschaft und Skizzierung der Forschung in der Schweiz und Deutschland (2008). Unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Franzis Preckel (Universität Trier).
Abschlussbericht zum Download

Forschungsprojekt ELCAD: E-Learning and Computer Aided Design (2004–2006). Durchgeführt von Dr. Günter Maresch und Univ.-Prof. Dr. Christoph Perleth (PH Salzburg und Universität Rostock).
Abschlussbericht zum Download

Untersuchung zur Situation der Wahrnehmung und Durchführung des Überspringens von Schulstufen und Jahrgangsklassen (2000). Durchgeführt von Univ.-Prof. Dr. Friedrich Oswald (Universität Wien).
Abschlussbericht zum Download