Schüler/innen an die Hochschulen

Die Teilnahme am Programm „Schüler/innen an die Hochschulen“ bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, bereits während der Schulzeit Lehrveranstaltungen an österreichischen Hochschulen zu besuchen und Prüfungen zu absolvieren. Diese werden nach der Matura für ein späteres Studium angerechnet.

 

Das ÖZBF bietet den Schülerinnen/Schülern folgende Unterstützungen an:

  • Kontaktaufnahme zu Hochschulen
  • Information zu rechtlichen Fragen
  • Vernetzung der Schülerinnen und Schüler untereinander
  • Vermittlung von Mentorinnen und Mentoren (nach Verfügbarkeit).

Die bisherigen Erfahrungen und auch die Evaluation des Programms haben gezeigt, dass ein frühzeitiger Hochschulbesuch folgende Chancen bietet:

  • Frühzeitige Orientierungsmöglichkeit innerhalb des Studienrichtungsangebotes der Hochschule
  • Kennenlernen des Hochschullebens
  • Verkürzung der Studienzeit
  • Wissensvertiefung in ausgewählten Fachgebieten
  • Stärkung der Kooperation zwischen Schulen und Hochschulen.

Weitere Einblicke, etwa zu der Zusammensetzung der Teilnehmer/innen, den Gründen für die Teilnahme oder der Vereinbarkeit von Schule und Studium, finden sich im Abschlussbericht der im Wintersemester 2012/13 durchgeführten Evaluation.

 

Wie kann ich mich bewerben?

Für deine Bewerbung benötigen wir von dir das „Antragsformular“, eine „Vereinbarungserklärung“ und ein „Bewerbungsschreiben“ – siehe Downloads.

 

Für weitere Informationen:


Mag. Andrea Hofer
Österreichisches Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung (ÖZBF)
Schillerstraße 30/Techno 12, A-5020 Salzburg
E-Mail: andrea.hofer@oezbf.at
Tel.:  +43 (0)662/439581

 

Das Programm „Schüler/innen an die Hochschulen“ ist eine Initiative des BMWFW und des ÖZBF, gemeinsam mit den Hochschulen und den Bundesland-Koordinationsstellen für Begabungs- und Begabtenförderung. Hochschulen aus ganz Österreich nehmen am Programm "Schüler/innen an die Hochschulen" teil.

 

Gemäß Universitätsgesetz 2002 (UG 2002 § 70 (1) kann in Österreich jede Schülerin/jeder Schüler als außerordentliche Hörerin/außerordentlicher Hörer an der Hochschule studieren. Die Zulassung erfolgt immer für ein Semester, kann aber wiederholt verlängert werden. Die absolvierten Lehrveranstaltungsprüfungen werden nach der Reifeprüfung und Inskription als ordentliche Hörerin/ordentlicher Hörer voll angerechnet.