Fördermittel des BMWFW

Das ÖZBF verwaltet Fördergelder des BMWFW (Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft) als Fördervergabestelle. Hierbei geht es um Mittel für:

  • Forschung und Entwicklung
  • Einzelförderungen
  • Kongresse und Tagungen

 

Forschung und Entwicklung

Ziel der finanziellen Förderung durch das BMWFW ist es, weitere Forschungszweige auf die Begabungs- und Exzellenzforschung aufmerksam zu machen und eine Anbindung an andere Forschungsfelder zu initiieren. Dadurch soll der interdisziplinäre Austausch vorangetrieben werden. Durch Kooperation zwischen Bildungs- und Forschungsbereich können Synergien genutzt werden.

Forschungsbedarf besteht u.a. bei folgenden Themen:

  • Studien zu Sozialisation und Expertiseentwicklung im Lehrer/innen- und Erzieher/innenberuf
  • Forschung im Bereich empirischer Pädagogik
  • Schulentwicklungsforschung
  • Curriculum- und Lehr-/Lernforschung
  • Instrumente zur Diagnostik
  • Entwicklungspsychologische Längsschnittstudien

 

 

Einzelförderung

Auch die Förderung auf individueller Ebene ist ein Ziel der finanziellen Unterstützung durch das BMWFW. Durch spitzen- und exzellenzfördernde Programme wie „Mein Projekt: Auf dem Sprung zur Exzellenz“ werden Lernende  an ihre persönlichen Leistungsgrenzen herangeführt. Besondere Berücksichtigung finden hier Personen mit unterschiedlichen Voraussetzungen, kulturellem Hintergrund und sozioökonomischen Familienbedingungen. (Informationen zu „Mein Projekt“ für die verschiedenen Altersgruppen: http://www.oezbf.at/cms/index.php/foerderung-977.html)

Durch Mentoringprogramme, die die effektivste Methode der Exzellenzförderung darstellen, soll Exzellenz in Österreich weiter gestärkt werden.

 

Allgemeine Information zur Förderung

Die Kombination der Förderung von Einzelpersonen sowie Forschungsprojekten soll dem Phänomen des Brain Drain entgegenwirken. Eine weitere Professionalisierung und Optimierung der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrenden wird durch die finanzielle und inhaltliche Unterstützung von Kongressen und Tagungen realisiert. Als langfristige Ziele gelten die Bewusstseinsbildung und eine Anerkennungskultur für das Thema der Begabungs- und Exzellenzförderung.

Voraussetzungen für eine Förderung sind, dass die Themen Begabung und Exzellenz im Mittelpunkt stehen und die nachhaltige Wirkung des Projekts gewährleistet ist. Auch Themen aus der Kreativitäts- und Innovationsforschung oder anderen bereichsverwandten Disziplinen können gefördert werden.

 

Unterlagen:

 

Kontakt und Antragstellung

Anträge sind an die folgende Adresse zu richten

Österreichisches Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung (ÖZBF)

Schillerstraße 30/Techno 12

A-5020 Salzburg

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Gabriele von Eichhorn

Tel.: +43/662/43 95 81-312
E-Mail: gabriele.v.eichhorn@oezbf.at