ÖZBF/BÖP-Symposium

Im Juni 2013 veranstaltete das ÖZBF in Kooperation mit dem Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) ein Symposium zum Thema „Diagnostik, Beratung und Förderung von Kindern und Jugendlichen – von hoher Begabung bis Teilleistungsstörung“. Bei dieser eintägigen Fortbildungsveranstaltung gelang es, die ca. 100 Teilnehmer/innen, vorwiegend Psychologinnen und Psychologen aus den Bereichen Klinischer und Gesundheitspsychologie, Schulpsychologie, außerdem Therapeutinnen und Therapeuten sowie Pädagoginnen und Pädagogen, für die Themen Begabung und Exzellenz zu sensibilisieren. Neben dem Austausch über Beratungsansätze und Fördermöglichkeiten und der Gelegenheit zur Vernetzung über die verschiedensten Tätigkeitsfelder hinweg wurde damit auch erreicht, dass die teilnehmenden Personen zukünftig in Diagnostik-, Beratungs- und Fördersituationen das gesamte Spektrum – von hoher Begabung bis Teilleistungsstörung – berücksichtigen und ggf. bedienen können.

 

Folgende Vorträge wurden von ÖZBF‐Mitarbeiterinnen gehalten:

 

Grundlagen und Rahmenbedingungen von Begabungsförderung

Mag. Dr. Astrid Fritz und Dr. Johanna Stahl

Download Präsentation

 

Weitere Präsentationen:

 

Begabungsentwicklung und Teilleistungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Prof. Dr. Christoph Perleth

Download Präsentation

 

Diagnostik von Begabungen und Teilleistungsstörungen

MMag. DDr. Ulrike Kipman, B.Sc.

Download Präsentation

 

Aufgabenfelder und Interventionsmöglichkeiten innerhalb der Schulpsychologie

HR Dr. Ewald Moser
Download Präsentation

 

Schulische Möglichkeiten der Forderung und Förderung von Kindern und Jugendlichen

LSI Dipl. Päd. Mag. Dr. Birgit Heinrich
Download Präsentation